Personalausweis

Für wen wird das Dokument ausgestellt?

Im Regelfall für Personen ab 16 Jahren. Für Kinder unter 16 Jahren können Personalausweise ohne eID-Funktion beantragt werden, beispielsweise für Reisen innerhalb der Europäischen Union. In dringenden Fällen kann ein vorläufiger Personalausweis gegen eine Gebühr von 10 Euro ausgestellt werden.

 Welche Unterlagen sind bei der Beantragung vorzulegen?

Alter Reisepass oder Personalausweis, alter Kinderausweis, Kinderreisepass oder Geburtsurkunde sowie Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigten oder der Sorgerechtsnachweis bei nur einem Erziehungsberechtigten.

Anforderungen an das Lichtbild

Erlaubt sind nur Frontalaufnahmen, keine Halbprofile. Das Gesicht muss zentriert auf dem Foto erkennbar sein. Die Augen müssen offen und deutlich sichtbar sein. Ein biometrietaugliches Lichtbild kann direkt im Einwohnermeldeamt erstellt werden. Mehr Informationen und Kosten dazu HIER.

Gültigkeit des Dokuments

Personalausweise sind zehn Jahre gültig. Bei Personen unter 24 Jahren beträgt die Gültigkeitsdauer sechs Jahre. Vorläufige Personalausweise werden für eine Gültigkeitsdauer von höchstens drei Monaten ausgestellt.

Information gemäß Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung für Inhaber von Personalausweisen

Ausweis weg? 0180-1-33 33 33

Ihr Ausweis ist Ihnen abhandengekommen? Kein Problem, hier erfahren Sie, was Sie jetzt tun müssen..

Um einen Missbrauch des Personalausweises bei Diebstahl oder Verlust auszuschließen, sollten Sie die Online-Ausweisfunktion unverzüglich sperren lassen.

  • Am einfachsten geht das über die telefonische Sperrhotline unter der Rufnummer 0180-1-33 33 33 (3,9 ct/Minute aus dem deutschen Festnetz, auch aus dem Ausland erreichbar, maximal 42 ct/Minute aus dem Mobilfunknetz).
  • Bitte halten Sie für den Anruf Ihr Sperrkennwort bereit, das Ihnen im PIN-Brief mitgeteilt wurde.
  • Die Online-Ausweisfunktion wird umgehend gesperrt und kann vorerst nicht mehr verwendet werden.
  • Sollte Ihnen das Sperrkennwort abhandenkommen, können Sie es bei der Personalausweisbehörde erfragen, in der Sie Ihren Ausweis beantragt haben. Hier sind aus Sicherheitsgründen das persönliche Erscheinen und der Nachweis Ihrer Identität notwendig.


Bitte beachten Sie: Als Ausweisinhaber sind Sie zusätzlich verpflichtet, den Verlust Ihres Personalausweises, egal ob die Online-Ausweisfunktion eingeschaltet ist oder nicht, der zuständigen Personalausweisbehörde zu melden.

Sie können die Sperrung auch direkt in Ihrer zuständigen Personalausweisbehörde in Ihrem Bürgeramt veranlassen:

  • Dies kann persönlich oder auch telefonisch geschehen.
  • Die Personalausweisbehörde leitet sofort die Sperrung ein. Sie wird außerdem die Polizei über den Verlust Ihres Ausweises informieren.

Sperren der Unterschriftsfunktion

Für den Fall, dass Sie den Personalausweis auch für die elektronische Signatur nutzen, müssen Sie die Unterschriftsfunktion separat sperren lassen. Wenden Sie sich diesbezüglich bitte an den Anbieter, bei dem Sie das Signaturzertifikat erworben haben.

Für mehr Informationen: www.personalausweisportal.de



Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email vcard Name Telefon Fax
E-Mail V-Card Telefon (0 33 22) 24 84-23 Fax (0 33 22) 24 84-40
E-Mail V-Card Telefon (0 33 22) 2484-24 Fax (0 33 22) 2484-40


Bearbeitungsdauer:

ca. 3 - 4 Wochen


Bearbeitungsgebühren:

Ausstellung von Personalausweisen ab 1. November 2010
Antragstellende Person ab 24 Jahren28,80 € 
Antragstellende Person unter 24 Jahren 22,80 € 
Ausstellung von Ausweisen für Bedürftige Gebührenreduzierung oder -befreiung durch die Länder möglich 
Vorläufiger Personalausweis 10,00 € 
Ändern der PIN im Bürgeramt (z. B. PIN vergessen) 6,00 € 
Ändern der Anschrift bei Umzügen gebührenfrei
Kosten für  das Aufbringen eines elektronischen Signaturzertifikates Festlegung durch jeweiligen Anbieter 

(Stand: 4. November 2010)

EC-Kartenzahlung möglich!



zuständiges Amt:

Einwohnermeldeamt
Straße:
Berliner Allee 7
PLZ/Ort:
14621 Schönwalde-Glien

Telefon
(0 33 22) 24 84 -23,-24
Fax
(0 33 22) 24 84-40









 
 

 

 

Elternbrief 28: 4 Jahre: „Fernsehen mit Kindern –aber wie?“

18.06.2020
Anne und Gregor sehen gerne fern, deshalb schauen sie mit ihrem Sohn Philipp auch täglich eine halbe Stunde gemeinsam. [Mehr]


Sicher zur Blutspende: DRK bittet Blutspender um Terminreservierung

18.06.2020
Eine Reservierung sorgt für mehr Abstand und mehr Sicherheit auf dem Termin [Mehr]


Amtsblatt Nr. 07 Jahrgang 16 vom 18.06.2020

16.06.2020
Das aktuelle Amtsblatt für die Gemeinde Schönwalde-Glien Nr. 07 Jahrgang 16 vom 18. Juni 2020 steht online zur Verfügung. [Mehr]


Rathaus öffnet wieder ab 16.06.2020

15.06.2020
Liebe Bürgerinnen und Bürger, ab sofort können Sie ihr Anliegen wieder direkt im Rathaus der Gemeinde Schönwalde-Glien zu den gewohnten Öffnungszeiten erledigen. Wir bitten Sie beim Besuch der Verwaltung jedoch Folgendes zu beachten: [Mehr]


Regelbetrieb der Kindertageseinrichtungen

10.06.2020
Sehr geehrte Eltern, wie Sie bereits der Presse entnehmen konnten, plant die Landesregierung, den uneingeschränkten Regelbetrieb der Kindertageseinrichtungen zu Montag, den 15.06.2020 wieder aufzunehmen. Eine entsprechende gesetzliche Regelung dazu soll jedoch erst imLaufe des kommenden Freitags, den 12.06.2020 im Kabinett beschlossen werden. [Mehr]


Polizeiliche sicherheitstechnische Beratung im Havelland

22.01.2020
Informationsblatt für Baumaßnahmen zur persönlichen Sicherheit im Eigenheim. [Mehr]


Das Führungszeugnis hat ein neues Aussehen.

28.02.2019
Es wurde hinsichtlich des Datenschutzes und der Fälschungssicherheit verbessert. [Mehr]


Achtung Betrugsmasche!

04.10.2018
Eine angebliche Datenschutzauskunft-Zentrale versendet derzeit Faxe an Betriebe. DAZ -Datenschutzauskunft-Zentrale- Oranienburg ist der Absender. Wer ausfüllt tappt in eine Kostenfalle! [Mehr]


 

Krebsinformationsdienst